Header_Neutral.jpg
 

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Bad Kreuznach,

so will ich unser schönes Bad Kreuznach voranbringen – mit Ihrer Unterstützung. Ich bewerbe mich bei Ihnen als Oberbürgermeisterin für Bad Kreuznach. Ich bin hier nicht geboren, aber ein Blick von außen, ein unverstellbarer Blick aufs Ganze kann auch ein Vorteil sein: Anderes wahrnehmen, Neues anstoßen. 

Ich stehe für den Wechsel, für einen Neuanfang und einen modernen Politikstil, der auf einen engen Dialog mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern, setzt.

Verantwortung in der Politik bedeutet für mich an das Morgen zu denken und nachhaltige Lösungen umzusetzen. Im Mittelpunkt der Nachhaltigkeitsdiskussion stehen die Klimaziele. Wir dürfen unsere Bedürfnisse nicht auf Kosten der nächsten Generation befriedigen. 

Ich bin auch aus Gründen der Generationengerechtigkeit für „die Schwarze und für die Grüne Null“ und setze auf eine schlanke Verwaltung, auf soziale und nachhaltige Marktwirtschaft und auf Klimaneutralität. 

 

Gehen wir es an. Gemeinsam!

 

Herzliche Grüße

SD-Unterschrift.png

Stadtgespräch Tourismus mit OB-Kandidatin Sabine Drees

Tourismustreff 

Bildschirmfoto-2022-01-21-um-12.56.15.jpg

© E. Whitfield 2021

MEINE THEMEN

AKTIVE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG

Durch aktive Wirtschaftsförderung und im guten Miteinander mit den Unternehmen möchte ich aus Bad Kreuznach eine finanziell leistungsfähige Stadt machen. 

Unsere Stadt verfügt über einen ausgewogenen Branchenmix, den ich weiter ausbauen will. Aber ich möchte auch neue Ausrufezeichen setzen und Bad Kreuznach zu einem Wirtschaftsstandort für Biotechnologie und innovative
Mobilität weiterentwickeln. Dazu zählt die Neuansiedlung von Forschung und Lehre. Studierende von heute sind die Existenzgründer von Morgen.  

Neue Ideen und eine aktive Wirtschaftsförderung sind Stellschrauben für die aktive Stadt, die finanziell auf gesunden Füßen steht und sich bürgerfreundliche Aktivitäten leisten kann. 

Wirtschaft_Meffert.jpg

MOBILITÄT VON MORGEN 

Bad Kreuznach verfügt über wenige Verkehrsflächen, und die müssen sich alle Verkehrsteilnehmer teilen. Wir möchten umgehend Staus und Stillstand auf unseren Straßen beenden und die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer erhöhen.

Wir werden das bereits beschlossene „Integrierte Verkehrsentwicklungskonzept“ (IVEK) aus 2016 mit allen Maßnahmen verwirklichen: Dazu gehört die neue Ost-West-Verbindung vom Viadukt bis zum „Fleischhauer-Kreisel“ zur Entlastung der Innenstadt – kombiniert mit einem modernen Fahrradweg. Zudem brauchen wir in der ganzen Stadt sichere Radwege, die ihren Namen verdienen. 

Wir müssen den Ausbau der E-Ladeinfrastruktur voranbringen und Wasserstofftankstellen vorhalten. Auch dies ist ein Beitrag auf dem Weg zu einem innovativen Mobilitätsstandort.

IMG_3833-1.jpg

INNENSTADT UND HISTORISCHE NEUSTADT

Unsere Innenstadt ist mehr als ein Einkaufszentrum. Sie ist Ort der Begegnung, geprägt durch Kultur, Tourismus, Handel, Wohnen und Arbeit. In Pandemie-Zeiten müssen wir erst recht dafür Sorge tragen, dass dieser lebenswerte Ort erhalten bleibt. Ich werde die relevanten Akteure intensiver einbinden und finanziell fördern, um die Innenstadt wiederzubeleben. Auch das Flair der historischen Neustadt möchte ich wieder aufwerten. Daher werde ich mich im intensiven Kontakt mit den Eigentümern um Erhalt und angepasste Modernisierung der Altbausubstanz kümmern. Historisch bedeutsame Bauten wie die Brückenhäuser oder die Stadtmauern müssen sicht- und erlebbar gestaltet werden. 

Die historische Neustadt ist bedeutendes Kulturerbe und wesentlicher Teil unserer Identität. 

SPORTSTADT BAD KREUZNACH 

Unsere Stadt bietet ein breit gefächertes Sportangebot. Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger, stehen zahlreiche Schul- und Vereinssporthallen sowie weitere Einrichtungen für den Breiten- und Leistungssport zur Verfügung, die auch von mehreren Tausend Mitgliedern in mehr als 70 Vereinen genutzt werden. Ich setze mich dafür ein, dass unsere vorhandenen Sportstätten gepflegt, erhalten und bedarfsgerecht ausgebaut werden. 

Dem großen Engagement unserer Vereine werde ich mehr Wertschätzung entgegen bringen, enge Kontakte pflegen und immer ein offenes Ohr für ihre Bedürfnisse haben. 

Auch unsere Spitzensportler, die unsere Stadt bei nationalen und internationalen Wettbewerben erfolgreich repräsentieren, verdienen Unterstützung und Förderung.

STADTGESELLSCHAFT 

Sport-, Kultur- und Jugendarbeit sind ohne ehrenamtliches Engagement undenkbar. Jeder Betrag, den wir in das Ehrenamt investieren, zahlt sich drei- bis vierfach aus. Deshalb brauchen wir eine neue wertschätzende Anerkennungskultur und eine systematische Einbindung Ehrenamtlicher in die Stadtpolitik. Das stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die lokale Demokratie. Dazu zählt für mich ein Miteinander von Stadtgesellschaft, Verwaltung und Politik. 

Diese Zusammenarbeit werde ich im konstruktiven Dialog gestalten. 

Bad Kreuznach ist eine Stadt-Land-Stadt. Gemeinsam mit Ihnen, den Ortsvorstehern und Ortsbeiräten möchte ich die Stadtteile weiterentwickeln. Vorschläge dazu sind in Arbeit.

Bei mir wird Bürgerbeteiligung groß geschrieben. Daran lasse ich mich messen.

BIOGRAPHIE

Persönliches Profil

DSC_3615_SM.jpg

Ich bin am 9. September 1964 in Münster geboren und in Greven/Westfalen in einer Landmaschinenhändler-Familie aufgewachsen. Ich habe zwei erwachsene Kinder, Ida (26) und Henry (22), die in Bremen und Frankfurt studieren. 

Während meines Volkswirtschaftsstudiums habe ich ein Auslandsjahr in Santiago de Chile verbracht. Dort und später beim WDR war ich studienbegleitend als Radioreporterin tätig. 

Meine erste berufliche Station als Diplom-Volkswirtin war der Bund der Steuerzahler. Dort war ich als Referentin für öffentliche Haushalte und Kommunalfinanzen tätig. Gleichzeitig trug ich zur Aufklärung von Steuergeldverschwendung bei. 

1995 wechselte ich zum Rat der Gemeinden und Regionen Europas als Beraterin für kommunale EU-Förderprogramme. 

Seit 2001 bin ich beim Deutschen Städtetag tätig, einem kommunalen Spitzenverband, der die Interessen der Kommunen gegenüber Bund, Ländern und EU vertritt. Dieser Tätigkeit verdanke ich mein breites und tiefes Wissen über Kommunen. 

Aktuell bin ich u. a. verantwortlich für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsagenden der Vereinten Nationen in deutschen Kommunen, darunter die Agenda 2030 oder die Pariser Klimavereinbarungen.

Computer

KONTAKT

Ich freue mich von Ihnen zu hören. Setzen Sie sich gerne mit mir in Verbindung, um mehr zu erfahren.

+49 (0) 172 400 70 87

  • Facebook
  • Instagram

Danke für's Absenden!

IMPRESSUM

Sabine Drees | 

Freiherr-vom-Stein-Str. 16

55543 Bad Kreuznach

Telefon: +49 (0) 172 4007087

E-Mail: Kontakt@sabine-drees.com